„Lebensraum Müglitztal“-Quiz

Werde Experte für das wunderschöne FFH-Gebiet Müglitztal! Erfahre mehr über die unterschiedlichen Lebensräume, ihre Besonderheiten und die in ihnen vorkommenden Arten. Viel Spaß!
Start

Zum LRT „Berg-Mähwiesen“ zählen artenreiche, extensiv genutzte Wiesen auf frischen bis mäßig feuchten Standorten des Berglandes ab einer Höhenlage von 500 bis 600 Meter ü. NN. Bergwiesen gehören nach § 21 des Sächsischen Naturschutzgesetzes in Verbindung mit dem Bundesnaturschutzgesetz zu den besonders geschützten Biotopen.

Was versteht man unter dem FFH-Lebensraumtyp (LRT) „Berg-Mähwiesen“?




1/6

Der im FFH-Gebiet Müglitztal vorkommende Lebensraumtyp (LRT) „Kalkhaltige Schutthalden“ bezeichnet Mergelschutthalden an wärmebegünstigten Standorten des Hügel- und Berglandes. Dieser LRT ist in Sachsen von Natur aus extrem selten.

Was versteht man unter kalkhaltigen Schutthalden?




2/6

Im FFH-Gebiet Müglitztal sind 19 Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie gemeldet, darunter beispielsweise Berg-Mähwiesen, Hainsimsen-Buchenwälder und kalkreiche Niedermoore.

Wie viele der 92 in Deutschland vorkommenden Lebensraumtypen sind im FFH-Gebiet Müglitztal zu finden?




3/6

Der Lebensraumtyp umfasst mitteleuropäische Buchenwälder auf kalkhaltigen und neutralen, aber basenreichen Böden vom Tiefland bis zur montanen Stufe. Typisch ist das Vorkommen von Waldmeister.

Was ist charakteristisch für den im FFH-Gebiet Müglitztal auftretenden FFH-Lebensraumtyp „Waldmeister-Buchenwälder“?




4/6

Von Eichen und Hainbuchen beherrschte Wälder auf nährstoffreichen, grundwasserfernen, lehmig-tonigen Böden werden als Labkraut-Eichen-Hainbuchenwald bezeichnet. Durch die eher licht gewachsene Baumschicht kann sich eine reiche Kraut- und Strauchschicht entwickeln.

Was ist typisch für den FFH-Lebensraumtyp „Labkraut-Eichen-Hainbuchenwälder“?




5/6

Der LRT „Kalkhaltige Schutthalden“ ist in Sachsen natürlicherweise extrem selten. Trittschäden infolge von Freizeitaktivitäten sowie die direkte Vernichtung tragen erheblich zu seiner Gefährdung bei.

Wodurch wird der FFH-Lebensraumtyp (LRT) „Kalkhaltige Schutthalden“ besonders gefährdet?




6/6