Beitrag vom 07.12.2023
in der Kategorie: BNE

eku-ZUKUNFTSPREIS 2023 – Unser Wildbienen-Führerschein wird ausgezeichnet

„Unser Bienenwald Sachsens“ hat sich zu einem vielseitigen Lern- und Erlebnisort entwickelt. Der „Wildbienen-Führerschein“ als unser neu entwickeltes BNE-Projekt rund um den Bienenwald ist nicht nur bei unseren kleinen und großen Bienenwaldbesuchern sehr gefragt, sondern wurde nun auch als innovative und vorbildliche Idee mit dem eku - ZUKUNFTSPREIS für Energie, Klima, Umwelt ausgezeichnet.
Anna-Karina Kemper zeigt den Kindern besondere Baumarten im Bienenwald.
Anna-Karina Kemper zeigt den Kindern besondere Baumarten im Bienenwald.

Die Wildbiene als Waldtier – Bei unseren Exkursionen und Wanderungen spielen wir oft das Spiel „Wald-ABC“ und suchen zu jedem Buchstaben heimische Tiere und Pflanzen des Waldes. Beim Buchstaben „W“ fallen einem sofort Wildschwein, Waschbär, Wolf oder Wiesel ein. Spätestens aber nach der Entdeckertour durch den Bienenwald bleibt die Wildbiene als wertvolles und schützenswertes Insekt des Waldes im Gedächtnis.

 

Pollenpunkte sammeln, QR-Codes scannen und Insektenhotels bauen

Mit dem Wildbienen-Führerschein vermitteln wir kreativ und spielerisch Wissen rund um die Wildbiene und führen durch das Labyrinth des Bienenwaldes, entlang der Lieblingsplätze und Lieblingspflanzen von Biene, Schmetterling und Co. Dabei werden die Besonderheiten der einzelnen Wildbienenarten anschaulich thematisiert und die spannenden Unterschiede zwischen Wild- und Honigbiene vermittelt. Wusstest Du, dass es blaue Wildbienen gibt und einige in leeren Schneckenhäusern wohnen, die sie grün „anmalen“?

Mit dem Wildbienen-Führerschein wollen wir auf den Schutz der Wildbienen aufmerksam machen, Neugierde wecken und die Wahrnehmung für unsere Umwelt schärfen. So werden unsere Besucherinnen und Besucher zu Wildbienenkennern und stolzen Führerscheinbesitzern!

 

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem ZUKUNFTSPREIS eku-idee 2023. Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) prämiert damit wirkungsvolle und zukunftsorientiere Projekte zum Umwelt-, Natur- und Klimaschutz. Wir sind stolz darauf, dass unser Streben nach Innovation und sozialer Verantwortung anerkannt wird.

Diese Auszeichnung motiviert uns, unsere Projekte und insbesondere den Wildbienen-Führerschein weiterzuentwickeln, um den Schutz der Wildbienen und den Erhalt der biologischen Vielfalt zu fördern und die Menschen dafür zu sensibilisieren.

Weitere Beiträge

Eine Erzieherin liest Kindern vor.
BNE

Aus Landvergnügen wird Lesevergnügen

Eine Fledermaus erobert Bayern: Am 17. November machte sich Fritz-Holly, unsere liebenswerte kleine Fledermaus, im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages auf den Weg nach Bayern, genauer gesagt in die Mühlbachkita in Vöhringen. Die Kinderaugen leuchteten voller Vorfreude auf die Bilderbuchgeschichte, die mit viel Spaß und Spannung erzählt wurde.

Weiterlesen »
Bild einer Benjeshecke im Schnee
BNE

Welttag der Umweltbildung – Tierspuren als BNE-Lehrpfad

Wenn der Winter Einzug hält und die Welt in ein weißes Wunderland verwandelt, wird der Wald zum Schauplatz eines stillen Schauspiels. Jedes Tier, vom winzigen Eichhörnchen bis zum majestätischen Hirsch, hinterlässt Spuren im Schnee. Diese Spuren sind wie ein Rätsel der Tierwelt, das entschlüsselt werden will.

Weiterlesen »
Mädchen bestaunt das Dachspräparat
BNE

Bildung trifft Begeisterung – Internationaler Tag der Bildung

Der Internationale Tag der Bildung am 24.01.2024 soll an das Versprechen der Agenda 2030 erinnern, allen Menschen Zugang zu hochwertiger Bildung zu ermöglichen. Bildung ist unsere wichtigste Ressource. Wissen muss zugänglich sein, aber auch Neugier und Begeisterung wecken, verstanden, begriffen und gestaltet werden. Wie das geht? – Ein kleiner Erfolgsbericht eines unserer Bienenkinder am LGKS.

Weiterlesen »