Der Bienenwald
entwickelt sich
stetig weiter!

Projekt­entwicklung des Bienenwaldes

„Unser Bienenwald Sachsens“

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.
Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“
(Albert Einstein, 1949)

Aus der einstigen Monokultur ist ein vielfältiges Ökosystem entstanden – der Bienenwald hat sich auf einer ehemaligen Fichtenfläche zu einem facettenreichen Lebensraum entwickelt. Das Leitmotiv des Bienenwaldes basiert auf dem Konzept, herausfordernde Situationen, wie Borkenkäferbefall oder den Rückgang der Artenvielfalt mit mutigen und kreativen Ideen für eine nachhaltige Umgestaltung zu nutzen. Als erster Schritt auf diesem Weg entstand bereits 2008 der Schulwald „Silvoretum”. Dabei wurden Kinder und Jugendliche aktiv in den Naturschutz eingebunden. Bis heute haben wir unser BNE-Angebot stetig erweitert und bieten im Bienenwald vielfältige Bildungsangebote an und sensibilisieren für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur.

Die Initiative zur Gründung des Bienenwaldes ist im Jahr 2018 auf dem Landgut Kemper & Schlomski entstanden. In gemeinsamen Pflanzaktionen mit Bildungseinrichtungen, Vereinen, zu Teamevents, mit vielen freiwilligen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern entwickelt sich der Bienenwald seit dem ersten Spatenstich 2019 kontinuierlich weiter. Bis heute wird das Biotop erweitert und um blühende und insektenfreundliche Gehölze ergänzt.

Meilensteine des Bienenwaldes

2023/ 2024

Sächsischer Waldpreis „Preis für vorbildliche Waldbewirtschaftung 2023“

Am 20.11.2023 wurde der Sächsische Waldpreis verliehen. Den Sächsischen Waldpreis überreichte uns Staatssekretär Dr. Gerd Lippold im Namen des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL). Mit dem diesjährigen Preis wurden drei Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer ausgezeichnet, die durch ihre integrative und naturnahe Waldbewirtschaftung die Biodiversität in ihren Wäldern entscheidend verbessert bzw. erhöht haben.

Verleihung des Sächsischen Waldpreis „Preis für vorbildliche Waldbewirtschaftung 2023“.
Anna-Karina Kemper zeigt den Kinder ihr Baumsetzlinge, die gleich gepflanzt werden.

Video-Dreh im Bienenwald

Unsere Waldprojekte standen im Mai 2023 besonders im Fokus. Ein Filmteam begleitete uns mit Kamera, Drohne und Mikrofon auf unserem Entdeckerausflug mit den neugierigen Vorschulkindern der Kita Zwergenhaus aus Liebstadt. Mit Schaufel, Eimer und Gießkanne wurde ein kleines Stück neuer Bienenwald gepflanzt, an dem sich in den nächsten Jahren viele Insekten und Waldtiere erfreuen können.

Die PEFC-Kampagne „Mein Wald ist für Dich da“ stellt Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer vor, die mit Tatkraft und Leidenschaft ihre Wälder nachhaltig bewirtschaften. Sie zeigen aber auch, vor welchen Herausforderungen sie stehen, was dafür getan werden muss und wie wir gemeinsam den Wald schützen können.

Neuer Lebensraum: Benjeshecke

Eine neue artenreiche Besonderheit in unserem Bienenwald-Areal ist die 40 Meter lange Benjeshecke. Diese haben wir gemeinsam mit Grundschülern, dem Sportverein Müglitztal e.V., unserem Schülerpraktikanten und vielen freiwilligen Helfern zu den Deutschen Waldtagen geschaffen. Unsere Benjeshecke entwickelt sich zu einem faszinierenden Mikrokosmos, der sich im Laufe der Zeit in ein buntes Mosaik von Lebensräumen verwandelt und damit einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Biodiversität leistet. Außerdem nutzen wir sie für vielfältige BNE-Projekte.

Anna-Karina Kemper mit Grundschülern im Bienenwald

Deutsche Waldtage

Die Deutschen Waldtage 2023 standen unter dem Motto „Gesunder Wald. Gesunde Menschen“. Gemeinsam mit der 3. Klasse der Benjamin-Geißler-Grundschule aus Liebstadt wurde im Bienenwald gelernt, geforscht, gelacht, gespielt und kreativ gewerkelt. Außerdem unterstützten uns engagierte Helferinnen und Helfer bei der Beräumung der Fläche für die anstehende Herbstbepflanzung.

Wildbienen-Führerschein

Zum spielerischen Lernen haben wir den „Wildbienen-Führerschein – das rätselhafte Geländespiel im Bienenwald“ entwickelt. Dieser macht junge Naturentdecker zu echten Wildbienenexperten. Für den Wildbienen-Führerschein haben wir den eku-Zukunftspreis 2023 erhalten.

Der Wildbienenführerschein als buntes Dokument
Blick auf den Bienenwald

Auszeichnung als Hervorragendes Beispiel der UN-Dekade-Wälder

Unser Projekt „Wer A(rtenvielfalt) sagt, muss auch B(ienenwald) sagen – Ein „summendes“ Waldkonzept als bundesweites Erfolgsmodell“ wurde mit dem Prädikat „Hervorragendes Beispiel“ im Ökosystem-Komplex „Wälder“ ausgezeichnet.

Ausgzeichnet mit dem Siegel AUSGEZEICHNETES ENGAGEMENT 2023 durch GoVolunteer.com

4.000 Quadratmeter groß, über 400 Pflanzen, 14 verschiedene Baum– und Straucharten und 30 Helferinnen und Helfer – mit der Auftaktpflanzung im Frühjahr 2019 war „Unser Bienenwald Sachsen“ geboren. Mittlerweile haben sich diese Zahlen vervielfacht. Neue Pflanzabschnitte mit zusätzlichen und ergänzenden Arten sind hinzugekommen, weitere geplant. Der Bienenwald wächst nicht nur auf dem Landgut, unser Konzept wurde bereits mehrfach außerhalb Sachsens adaptiert. Für unsere herausragenden ehrenamtlichen Leistungen wurde uns das Siegel AUSGEZEICHNETES ENGAGEMENT 2023 verliehen. 

Wir haben eine Auszeichnung von GoVolunteer bekommen.

Projektentwicklung im Überblick

Was hat sich in „Unser Bienenwald Sachsens“ seit 2018 getan?

2022

11/2022 - Adventspflanzung im Bienenwald

Mit Behältern voller Erde, Hornspänen und Rindenmulch sowie Quickpot-Gefäßen, die Kastanienpflanzen, Elsbeere, Wildkirsche und Holunder beherbergten, stand die Mission bevor: den Hangabschnitt gemäß einem detaillierten Pflanzplan wieder zu beleben.

6/2022 - Sächsische Verfassungsmedaille für Bärbel Kemper

Bärbel Kemper erhielt die Auszeichnung am 11. Juni 2022 für ihre herausragenden Leistungen im nachhaltigen Naturschutz, in dem sie 66 ha Wald und 37 ha Grünland nach ökologischen Grundsätzen bewirtschaftet und einen besonders artenreichen Biotopverbund geschaffen hat: den Bienenwald – „Unser Bienenwald Sachsens“, der zugleich der 1.Bienenwald in Sachsen ist. Er hat Vorbildcharakter und wurde bereits in anderen Bundesländern adaptiert. Darüber hinaus vermittelt sie in Kooperation mit Schulen jungen Menschen Naturschutz und Nachhaltigkeit durch konkrete Aktionen und Projekte.

Fleißige Helfer auf der großen Pflanzfläche im Bienenwald
Anna-Karina Kemper mit der Holz-Trophäe zum DEUTSCHEN Waldpreis 2021.

2021

12/2021 - Auszeichnung in zwei Kategorien beim eku Zukunftspreis

Auszeichnung in gleich zwei Kategorien beim eku Zukunftspreis 2021 des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft – SMEKUL. So erhielt das LGKS „eku erfolg” für das Leuchtturmvorhaben „Unser Bienenwald Sachsens” und „eku idee” für das Projekt „Lebensraum Waldwiese“ in Kombination mit 6 weiteren Projekten zum Erhalt der Artenvielfalt rund um den Bienenwald sowie dem Biotopverbund.

 

6/2021 - Deutscher Waldpreis

Auszeichnung für Bärbel Kemper und ihr Team mit dem DEUTSCHEN Waldpreis 2021 in der Kategorie „WaldbesitzerIn des Jahres“
Der DEUTSCHE Waldpreis zeichnet Menschen aus, die sich in besonderer Weise für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung stark machen. Damit soll das Engagement gewürdigt und mit Strahlkraft nach außen gezeigt werden. 

2020

12/2020 - eku Zukunftspreis idee 2020

Bienenwald-Folgeprojekt „Unser Bienenwald Sachsens“ schwärmt aus – Ökosystemleistungen im Einklang – ist Preisträger des eku Zukunftspreis idee 2020 des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft – SMEKUL.

11/2020 - Siegel AUSGEZEICHNETES ENGAGEMENT 2021 durch GoVolunteer.com

Mit diesem Siegel würdigt GoVolunteer die vorbildliche Arbeit mit unseren freiwilligen Helfern und Ehrenamtlichen im Projekt „Unser Bienenwald Sachsens“ sowie den weiteren Naturschutzvorhaben.

10/2020 - Integration und Mischungsregulierung der Naturverjüngung

Einige von uns gepflanzte Arten sind nun auch als Naturverjüngung auf der Fläche zu finden, darunter Arten wie Eberesche, Vogelkirsche und Waldhasel. Dies bestätigt uns darin, am Standort natürlich vorkommende Arten ausgewählt zu haben.

8/2020 - Gründung des Bienenwald-Labyrinths

Von der Eberesche bis zum Waldhasel – auf verschlungenen Wegen geht es vorbei an den Baum- und Straucharten in „Unserem Bienenwald Sachsens“. Wir haben die Jungwuchspflege kreativ gedacht und ganz bewusst einen Teil der Begleitvegetation belassen. So bleibt der Bienenwald begehbar und die Begleitflora in großen Teilen erhalten.

8/2020 - Sächsischer eku - ZUKUNFTSPREIS

Mit dem eku – ZUKUNFTSPREIS des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft wurde 2020 das besondere Engagement des Landgut-Teams gewürdigt. Gleich in zwei Kategorien wurden wir mit unseren Projekten ausgezeichnet.

Kinder laufen am Infoschild im Bienenwald vorbei
Kinder setzen kleine Pflanzen in den Waldboden

2019

7/2019 - 15 Jahre Genial sozial – 15 Jahre LGKS

Zum Aktionstag „Pflanzen für die Biene“ hatten wir 2019 tatkräftige Unterstützung aus Pirna. Neben vielfältigen Arbeiten im Bienenwald wurden auch Wildäpfel gepflanzt und so unser Biotopverbund wieder ein Stück vorangebracht.

6/2019 - Welttag der Umwelt - Arbeitseinsatz

Am Welttag der Umwelt besuchte das Team der Unternehmensberatung Kemper & Schlomski aus Dresden das Landgut, um gemeinsam etwas Gutes für die Natur zu tun. Im Bienenwald wurde aufgeräumt, gegossen und die jungen Pflanzen mit Baumartenschildern versehen. So ist es auch für Laien möglich, die einzelnen Bäume zuzuordnen und die Artenvielfalt auf der Fläche auf den ersten Blick zu erkennen.

6/2019 - Eröffnung des Bienenwaldes

Feierliche und offizielle Eröffnung des Bienenwaldes durch Dr. Matthias Rößler – Präsident und Abgeordneter des Sächsischen Landtags, Herr Oliver Wehner (MdL) und Herr Hans-Peter Retzler, der Liebstädter Bürgermeister.

4/2019 - Auftaktpflanzung

Mit Unterstützung von 30 kleinen und großen Helfern haben wir die ersten 400 Bäume und Sträucher auf einem Areal von 4.000 qm gepflanzt. Hierzu wurden 14 blüh- und somit bienenfreundliche Baum- und Straucharten mit verschiedenen Blühzeitpunkten gewählt, um den vielzähligen Wildbienenarten sowie weiteren Insekten ausreichend Nahrung zur Verfügung zu stellen. 

2018

9/2018 - Grundsteinlegung

Das 2008 gegründete Silvoretum, ein Waldgarten mit verschiedenen Quartieren insektenfreundlicher Baumarten aus aller Welt, hat sich zu einem Vorzeigeprojekt entwickelt. Viele der hier vorkommenden Baumarten sind von besonderem Interesse. Mit dieser Forschung hatten wir bereits einen wichtigen Schritt im Kampf gegen das Waldsterben 2.0 gemacht. Das Silvoretum war der Vorläufer unseres Bienenwaldes und legte damit den Grundstein. Das Konzept des Bienenwaldes wurde vom LGKS initiiert.

Seit der Auftaktpflanzung 2019 hat sich „Unser Bienenwald Sachsens" stark entwickelt.

Innovation und Vielfalt im Bienenwald

Ein Labyrinth für den Bienenwald

Das Bienenwaldlabyrinth ist kein Labyrinth, um sich zu verirren, sondern ein faszinierendes Ökosystem, das eine beeindruckende Vielfalt an einheimischen Strauch- und Baumarten beherbergt. Diese bilden ein wahres Paradies und bieten Lebensraum für eine Vielzahl von Insekten. Auf dem Weg durch das Labyrinth könnt ihr verschiedene Arten von Wildbienen, Schmetterlingen, Käfern, Ameisen und anderen Nützlingen entdecken. Gleichzeitig kann man sich anhand von Informationstafeln oder QRCodes über ihre Rolle im Ökosystem und ihre Bedeutung für die Bestäubung und die Förderung der Artenvielfalt informieren.

Das Bienenwald-Areal

Für die emsigen Insekten entstand auf dem ersten Pflanzabschnitt von rund 4.000 qm ein attraktiv gestaltetes Areal aus Winterlinden, Vogelkirschen, Bergahorn, Wildäpfeln und Wildrosen. Diese Bäume und Sträucher sind durch ihre hohe Pollen- und Nektarproduktion bekannt und wurden Ende März gepflanzt. Dabei werden die unterschiedlichen Blütezeiten beachtet, damit die Bienen während der gesamten Saison, von Januar bis September ein vielfältiges Nahrungsangebot erhalten. In der Winterpause ziehen sich die Wildbienen zurück und suchen Unterschlupf. Sie überwintern je nach Art als fertige Biene oder als Ei. Zur Unterstützung schaffen wir u.a. im Bienenwald Rückzugsräume wie kleine Totholzhaufen.

Neues aus dem Bienenwald

Zwei Kinder halten selbstgebaute Insektenhotels hoch.
Veranstaltungen

Sommerfest im Botanischen Garten – Forschungsreise durch die Natur

Bereit für eine aufregende Wildbienen-Entdeckertour? Dann kommt am 04.08.2024 zum 26. Sommerfest in den Botanischen Garten der TU Dresden. Wir sind wieder mit einem umfangreichen, familienfreundlichen Programm voller Bildungsangebote, Workshops und spannenden Informationen rund um Bienenwald, Benjeshecke und Co. dabei.

Weiterlesen »