Beitrag vom 01.06.2019
in der Kategorie: FÖJ-Blog

Sommer am LGKS – Gras schneiden und Fohlen kuscheln

Mai 2019

Hallöchen alle zusammen,

während wir uns die Sonne ins Gesicht scheinen lassen und dank des vielen Regens den Kirschen beim wachsen zuschauen dürfen, stehen unsere Ponys und Rheinländer im dichten Gras.

Da auch um die Koppeln herum alles anfängt zu blühen, zu duften und leider auch zu “wuchern” beginnt, sind wir fleißig am Gras schneiden, zusammenrechen und füttern.

Mittlerweile wird schon gewiehert wenn unsere Pferde nur den roten Schäffer (eine kleinere Ausgabe eines Traktors) über den Feldweg fahren sehen. Anfang des Monats hatten wir Besuch von unseren Betreuern. Kekse naschend und Kaffee trinkend haben wir uns über Jules und meine Zukunftspläne, den Hof und die Seminare unterhalten.

Neben dem Streichen der Stangen für unseren Kinder- und Pferde-Hindernisparcour, wurden auch alle Pferde entwurmt, was sich vor allem bei den Rheinländern als zähe und aktionsreiche Aufgabe herausstellte.

Jule und ich sahen am Ende des “Wurmkuren-Kampfes” nicht viel besser aus, als die Mäuler unserer dickköfigen Ponys und sturen Langbeiner.

Unser erstes Fohlen 2019

Das Highlight des Monats waren unsere zwei Fohlengeburten. Ein keiner Hengst und eine kleine Stute. Beide zuckersüß, verschmußt wie eh und je und so langsam auch ein wenig frech.

Apropos frech – Jule und ich hatten die Ehre, nachts im Stuten-Stall Wache zu halten, falls unsere 4-jährige Stute Leticia über Nacht ihr Fohlen bekommt. Nach einer unspektakulären Nacht, bekam sie dann kurz nach unserer stärkenden Frühstückspause auf der Koppel ihr erstes Fohlen.

Liebe Grüße vom Landgut und bis auf Bald.

Eure Jule und Bella

Weitere Beiträge

“Stürmische Zeiten” am LGKS

Nach Sturm Antonia gab es viel zu tun am LGKS. Klingt nach harter Arbeit – das war es auch. Und doch hat diese Aufgabe besonders viel Spaß gemacht, weil wir sie gemeinsam im Team umgesetzt haben.

Weiterlesen »