Beitrag vom 05.02.2015
in der Kategorie: FÖJ-Blog

Ein wirklich gelungener Tag der offenen Tür!

05.02.2015

Hallo ihr da draußen,

diese Woche stand ganz im Sinne vom Tag der offenen Tür in der Goethe-Oberschule Pirna.

Im Laufe der Woche standen noch einige Vorbereitungen dafür an. Am Landgut wurde der Holunder zum Befüllen der Insektenhotels zusammengesucht und Moos, Zapfen, Rinde, Eicheln sowie Baumpilze wurden vom Boden geholt, um als Dekoration am Tag der offenen Tür zu dienen. Am Dienstag bekamen die Insektenhotels von den Schülern den letzten Schliff. Außerdem durften die Schüler Kisten, die wir als Wahlurne für das Schulwaldmaskottchen und als Spendenbox benötigten, passend zum Thema Schulwald verzieren.

Am Freitag war es dann endlich so weit!

Mittags ging es in die Schule, um alles vorzubereiten. Der Werkraum, in dem die Insektenhotels zum Befüllen angeboten wurden, der Flur und das Computerzimmer, in dem die Besucher sich an der Umfrage beteiligen konnten, wurden mit Zweigen, Moos und Zapfen geschmückt.

Im Gang wurden das Gewichteraten und unser Blätterquiz, welches wir gemeinsam mit den Schülern im Unterricht entworfen hatten, ausgestellt.

Kurz bevor die ersten Gäste kamen, gab es für jeden von uns noch ein Stück von Kerstins selbst gebackenem Kuchen. Die Zeit konnten wir noch einmal zum Entspannen nutzen, um uns auf den Besucheransturm einzustellen!

Dann ging es endlich los! Während Sophie mit zwei Schülern aus unserem Neigungskurs im Werkraum die Insektenhotels befüllte und zum Verkauf anbot, habe ich mich gemeinsam mit Melissa, Schülerin des Neigungskurses, vorwiegend im Computerzimmer aufgehalten. Während Frau Kemper, Initiatorin des Schulwaldprojektes, die Besucher auf dem Gang abgefangen, in den PC-Raum gelotst und freundlich animiert hat unsere, Umfrage auszufüllen habe ich dafür gesorgt, dass die Besucher die Umfrage ohne Probleme durchführen konnten. Wenn eine Person Schwierigkeiten mit einem Rechner hatte, habe ich ihr natürlich geholfen. Danach hat Melissa die Menschen noch dazu aufgefordert, für das Schulwald-Maskottchen abzustimmen. Zu guter Letzt durfte sich jeder der Besucher noch einen Apfel mitnehmen.

Es war ein toller und erfolgreicher Tag. Wir hatten eine super Möglichkeit, unseren Neigungskurs mit allem was wir machen und erleben, vorzustellen. Es war eine Menge Arbeit alles vorzubereiten aber der Aufwand hat sich wirklich gelohnt.

Wir sind wieder ein großes Stück mit unserer Umfrage vorangekommen. Außerdem wird es bald offiziell ein Schulwaldmaskottchen geben, welches ihr in Zukunft sicherlich auch auf der Internetseite sehen könnt. Die Schüler haben sehr gut mitgemacht und die ihnen zugeteilten Aufgaben bravourös gemeistert und waren uns damit eine sehr große Hilfe. Es war ein gelungener Tag und ein riesen Erfolg für den Neigungskurs Schulwald!

Und somit ist auch dieses Event, worauf wir uns lange vorbereitet haben, schon wieder vorbei.

Und das war es auch schon wieder.

Bis in einer Woche!

Euer FÖJlerin Anna Kluge

Weitere Beiträge

“Stürmische Zeiten” am LGKS

Nach Sturm Antonia gab es viel zu tun am LGKS. Klingt nach harter Arbeit – das war es auch. Und doch hat diese Aufgabe besonders viel Spaß gemacht, weil wir sie gemeinsam im Team umgesetzt haben.

Weiterlesen »