Beitrag vom 21.03.2014
in der Kategorie: Schulwald-Blog

Waldschutz im Schulwald

21.03.2014

Fangbäume

Forstwissenschaftlerin Birte Peisker, neue Betreuerin im Schulwaldprojekt, hat im Schulwaldareal des LGKS in den vergangenen Wochen bereits mehrere Fangbäume ausgewählt, um dem Befall des Fichtenbestandes durch Borkenkäfer gezielt vorzubeugen. Diese wurden in der Zwischenzeit gelegt und mit grünem Reisig bedeckt. Auf diese Weise bleiben die Bäume lange fängisch und die Forstschädlinge werden gezielt angelockt.

In den kommenden Monaten werden die Schüler des Neigungskurses die Möglichkeit haben, die Entwicklungsstadien der Borkenkäfer zu beobachten und sich durch das abschließende Entrinden der Fangbäume aktiv am Waldschutz zu beteiligen.

Weitere Beiträge

Ein Jahr geht zu Ende

14.06.2016 In der letzten Neigungskurs-Stunde in diesem Schuljahr stellen die Jugendlichen die Ergebnisse ihrer Recherchen vor. Mit einer Kurzumfrage ermittelte Michelles Gruppe die Meinung der

Weiterlesen »

Unsere Naturschutzexkursion

10.05.2016 Bei schönsten Frühlingswetter erkundeten die Neigungskurs-Schüler mit dem Naturschutz-Experten Karl-Heinz Rehn die Flora und Fauna des Schlucht- und Hangmischwaldes im FFH-Gebiet Müglitztal. Anschließend wurden

Weiterlesen »