Suche
Beitrag vom 03.02.2016
in der Kategorie: BNE

Der Dachs geht um

Ein wahres Prachtexemplar von einem Dachs übergab Tierpräparator Michael Roth im Januar an das Landgut Kemper & Schlomski. Das Exponat wird zukünftig die Umweltbildungsarbeit im Schulwald und auch im Bildungsangebot Lebensraum Streuobstwiese bereichern.
Der Dachs geht um
Ein Dachs, präpariert von Tierpräparator Michael Roth, dient nun zu Bildungszwecken.

Meister Grimbart wurde im vergangenen Jahr von Betriebsinhaberin Bärbel Kemper am Straßenrand aufgefunden. Er war dem Verkehrstod zum Opfer gefallen. Mit viel Hingabe und Geschick besserte Herr Roth abgeriebenes Fell und verfärbte Stellen aus und verlieh dem Dachs ein rundum perfektes Aussehen. Zusätzlich fertigte er ein Präparat aus dem massigen Schädelknochens des Dachses an. Dieser weist eine anatomische Besonderheit auf, den sogenannten Scheitelkamm. An diesem Knochenaufsatz sind die starken Kaumuskeln des Dachses befestigt, die ihm eine enorme Beißkraft verleihen. Deshalb ist Vorsicht geboten, wenn man einen vermeintlich toten Dachs findet. Bevor ein tot aufgefundenes Tier mitgenommen und präpariert werden kann, ist die Zustimmung des Jagdausübungsberechtigten erforderlich. Für Arten, welche der Bundesartenschutzverordnung unterliegen (BArSchV) oder heimischen Vögeln (BNatSchG) ist eine Zustimmung der unteren Naturschutzbehörde einzuholen, um das Tier für Lehrzwecke verwenden zu können.

Wir danken Michael Roth für seine fantastische Arbeit und für seine Bereitschaft, unsere Veranstaltungen mit Tierpräparaten aus seiner Sammlung zu unterstützen.

Schlagworte: 

Weitere Beiträge

Gruppenbild mit Zweitklässlern und ihren Wildbienenführerscheinen
BNE

Zweitklässler werden zu geprüften Wildbienenschützern

Die 2. Klassen der Grundschule Berggießhübel besuchten uns an jeweils zwei lehrreichen Exkursionstagen, um ihr Wissen, ihre Geschicklichkeit und ihren Teamgeist auf unserer Wildbienentour zu vertiefen und zu testen. Am Ende entließen wir 32 stolze kleine Wildbienen-Expertinnen und -Experten.

Weiterlesen »
Wildbiene Wonka an einem Baumstamm zum int. Tag des Waldes.
BNE

Internationaler Tag des Waldes – Wald und Innovation

Jedes Jahr am 21. März wird der Internationale Tag des Waldes begangen, ein Tag, der uns daran erinnert, wie wichtig es ist, unsere Wälder zu schützen und zu erhalten. Dieses Jahr steht er unter dem Motto „Wald und Innovationen – Neue Lösungen für eine bessere Welt“.

Weiterlesen »
Ein Bild die den Frühling zeigt.
BNE

Frühlingserwachen: Abenteuerlust und Naturerlebnis

Die ersten zarten Knospen öffnen sich, die Luft ist erfüllt von frischen Düften und die Natur erwacht zu neuem Leben – der Frühling steht vor der Tür. Eine Zeit, die dazu einlädt, die Schönheit der Natur zu entdecken und neue Abenteuer zu erleben. Das dachten sich auch die angehenden Erzieherinnen und Erzieher aus Gießen, die kürzlich im Rahmen ihrer Herolé-Bildungsreise an einem Workshop auf dem Landgut Kemper & Schlomski teilnahmen.

Weiterlesen »