Suche
Beitrag vom 11.06.2024
in der Kategorie: BNE

Naturschutz hautnah: Praxisfreitage der Neuen Waldorfschule Dresden

Im Oktober 2023 starteten die Praxisfreitage der Neuen Waldorfschule Dresden auf dem Landgut Kemper & Schlomski (LGKS). Regelmäßig besuchten uns 8 Schülerinnen und Schüler, um im Bereich „Natur und Umwelt“ tatkräftig mit anzupacken und sich nachhaltiges Wissen anzueignen. In der vergangenen Woche fand der letzte Praxisfreitag am LGKS statt. Die engagierten Kinder erhielten eine Urkunde.

Unsere Kooperation mit der Neuen Waldorfschule Dresden hat viele interessante, spannende und lehrreiche Praxistage hervorgebracht. Der Auftakt im Oktober 2023 war für die 7. Klasse ein besonderes Highlight, das ihr bis heute sehr positiv in Erinnerung geblieben ist. Die Kinder legten gemeinsam mit uns eine Benjeshecke auf der Streuobstwiese an. Diese Totholzhecke bietet vielen schützenswerten Insekten- und Tierarten einen wertvollen Lebensraum. Mit großem Einsatz schichteten die Schülerinnen und Schüler Äste und Zweige auf und legten im unteren Bereich schwere Hölzer aus, um Hohlräume für Tiere wie den Igel zu schaffen. Wusstet ihr, dass der Igel zum Tier des Jahres 2023 gekürt wurde?

Was verbirgt sich hinter dem Praxisfreitag?

Der Praxisfreitag ist Bestandteil des handlungsorientierten Mittel- und Oberstufenkonzeptes der Waldorfschule und findet in den Klassen 7 und 8 statt. In den Bereichen „Mensch und Technik”, „Natur und Umwelt” sowie „Kunst und Handwerk” können die Schülerinnen und Schüler praktische Erfahrungen sammeln. Im Jahr 2023 feierte der Praxisfreitag bereits sein fünfjähriges Jubiläum. Die Schülerinnen und Schüler nahmen an verschiedenen Naturschutz- und Pflegemaßnahmen am LGKS teil und erhielten so einen anschaulichen Zugang zu den Themen Biodiversität und Landschaftspflege.

Ein weiteres Highlight für die Waldorfschüler war die Erweiterung des Bienenwaldes um einen neuen, blühenden Pflanzabschnitt im Dezember letzten Jahres. Die Kinder waren mit großer Leidenschaft dabei. Sie haben hautnah erfahren, was soziales Engagement bewirken kann und wie viel es dazu beiträgt, die Artenvielfalt zu erhalten. Unter fachkundiger Anleitung erhielten sie wertvolles Wissen über insektenfreundliche Aufforstung und halfen uns bereits im Vorfeld bei der Planung der Pflanzfläche.

Einblicke in die Praxisfreitage am LGKS gibt es im Video:

2024 begutachteten wir gemeinsam die Pflanzfläche der Vorjahrespflanzung, befreiten die Jungpflanzen von Unkraut, mulchten sie mit Holzhackschnitzeln und sicherten die gelockerten Akazienstöcke. Wir beobachteten auch die Auswirkungen des Klimawandels und kontrollierten die ausgefallenen Pflanzen im Bienenwald. Außerdem lernten die Kinder das Bienenwald-Labyrinth kennen und besuchten den Naturschutzteich. Bei all diesen Aktivitäten waren unsere Fjordpferde immer fröhliche Begleiter und sorgten für herzerwärmende Momente.

Die Praxisfreitage boten eine gute Mischung aus Theorie und Praxis. Die Schülerinnen und Schüler der Waldorfschule setzten sich mit unseren BNE-Lerneinheiten zu Bienenwald und Benjeshecke auseinander, lösten knifflige Rätsel in der BNE-Lernwerkstatt und spielten das Benjeshecken-Domino. So bekamen sie einen konkreten Zugang zur Arbeitswelt im Bereich Biodiversität und Landschaftspflege und entwickelten ein Verantwortungsbewusstsein. Auch das soziale Miteinander und nachhaltiges Handeln wurden gefördert. Sie lernten, wie sie der Natur ein nachhaltiges Angebot machen können, das auch für zukünftige Generationen erhalten bleibt.

Zum Abschluss der Praxistage am LGKS erhielten die Kinder der 7. Klasse der Neuen Waldorfschule eine gemeinsame Urkunde, die ihre Arbeit würdigt. Die schönsten Momente wurden darauf in Bildern festgehalten.

Wir bedanken uns für das Engagement und über Eure tatkräftige Unterstützung. Wir hoffen, Ihr hattet alle eine schöne Zeit bei uns und konntet viel Wissen und praktische Erfahrungen zu Naturschutz, Biodiversität und Klimawandel mitnehmen.

Wenn auch Ihr Euch für die biologische Vielfalt einsetzen möchtet, wie wäre es mit einem Praktikum am LGKS? Als BNE-Lernort bieten wir Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden spannende Praktika, BNE-Veranstaltungen, Exkursionen, Waldrallyes und vieles mehr an. Ihr seid interessiert? Dann schreibt uns!

Weitere Beiträge

Gruppenbild mit Zweitklässlern und ihren Wildbienenführerscheinen
BNE

Zweitklässler werden zu geprüften Wildbienenschützern

Die 2. Klassen der Grundschule Berggießhübel besuchten uns an jeweils zwei lehrreichen Exkursionstagen, um ihr Wissen, ihre Geschicklichkeit und ihren Teamgeist auf unserer Wildbienentour zu vertiefen und zu testen. Am Ende entließen wir 32 stolze kleine Wildbienen-Expertinnen und -Experten.

Weiterlesen »
Wildbiene Wonka an einem Baumstamm zum int. Tag des Waldes.
BNE

Internationaler Tag des Waldes – Wald und Innovation

Jedes Jahr am 21. März wird der Internationale Tag des Waldes begangen, ein Tag, der uns daran erinnert, wie wichtig es ist, unsere Wälder zu schützen und zu erhalten. Dieses Jahr steht er unter dem Motto „Wald und Innovationen – Neue Lösungen für eine bessere Welt“.

Weiterlesen »
Ein Bild die den Frühling zeigt.
BNE

Frühlingserwachen: Abenteuerlust und Naturerlebnis

Die ersten zarten Knospen öffnen sich, die Luft ist erfüllt von frischen Düften und die Natur erwacht zu neuem Leben – der Frühling steht vor der Tür. Eine Zeit, die dazu einlädt, die Schönheit der Natur zu entdecken und neue Abenteuer zu erleben. Das dachten sich auch die angehenden Erzieherinnen und Erzieher aus Gießen, die kürzlich im Rahmen ihrer Herolé-Bildungsreise an einem Workshop auf dem Landgut Kemper & Schlomski teilnahmen.

Weiterlesen »