Suche
Beitrag vom 20.03.2023
in der Kategorie: Naturschutz

Frühlingsanfang – Die Natur erwacht und die Zweifarbige Schneckenhaus-Mauerbiene macht sich auf den Weg

Heute beginnt der Frühling und mit dieser Jahreszeit erwachen viele Tiere aus ihrem Winterschlaf, so auch die Zweifarbige Schneckenhaus-Mauerbiene. Mit dem Frühling startet ihr Lebenszyklus als vollwertige Wildbiene.
Der Frühlingsanfang ist da. Bald werden die Jungbienen der Zweifarbigen-Schneckenhaus-Mauerbiene ihr Häuschen verlassen.
Der Frühlingsanfang ist da. Bald werden die Jungbienen der Zweifarbigen-Schneckenhaus-Mauerbiene ihr Häuschen verlassen.

Zuvor hat die ursprüngliche Raupe der Wildbiene als Kokon im Schneckenhaus überwintert und öffnet nun ihre „Tore“ um als Drohne auf die Suche nach Weibchen oder als Weibchen auf die Suche nach Nektar und Pollen zu gehen. Dabei lebt sie ein recht einsames Leben, da ihre Mutter bereits verstorben ist, wenn die junge Wildbiene das Nest verlässt.

Die Zweifarbige Schneckenhaus-Mauerbiene ist eine ganz besondere Art der Wildbienen, denn wie ihr Name bereits andeutet, lebt sie in einem Schneckenhaus. Davon gibt es weltweit nur 7 Arten! Aber sie hat nicht nur ein interessantes Haus, sondern ist auch sehr wichtig für die Natur, denn sie sind Meisterinnen im Bestäuben. Auf 500 Wildbienen kommen unglaubliche 20.000 Honigbienen. Die Zweifarbige Schneckenhaus-Mauerbiene zählt zu den wertvollsten Gästen an den Streuobstwiesen, Blühstreifen und unserem Bienenwald und sie trägt dazu bei, dass hier so viel blüht.

Wildbienen sind für die Bestäubung von Pflanzen unerlässlich, doch leider ist ihre Population stark bedroht. Deswegen ist ein sicherer Lebensraum umso wichtiger für sie. Am Landgut Kemper & Schlomski setzen wir uns für ihren Schutz ein und bieten ihnen mit „Unser Bienenwald Sachsens“ einen vielfältigen Lebensraum. Mit diesem wichtigen Schritt leisten wir einen besonderen Beitrag, um ihr Überleben zu sichern, indem wir die Fläche attraktiv für Insekte, wie die Zweifarbige-Schneckenhaus-Mauerbiene gestalten. Wir haben ein Projekt speziell dafür ins Leben gerufen: „Werde Held(in) der Artenvielfalt“. Für einen kleinen Beitrag von 7,- € schaffen wir neue Lebensräume und übernehmen für 3 Jahre die Pflege von diesem. Danach kann das Engagement erneuert werden oder der Lebensraum wird der Natur überlassen. Als Gegenleistung erhältst du für deinen Einsatz das Zertifikat „Dein Stück Bienenwald“.
Mehr dazu kannst du hier erfahren.

Wir sind so fasziniert von dieser Wildbiene, dass wir ihr ein eigenes Kinderbuch gewidmet haben: „Wildbiene Wonka – Der Abenteuerflug im Bienenwald“. Dort lernt sie Honigbiene Henriette kennen und ihre Freundschaft wird auf die Probe gestellt. Neben der Geschichte wird in dem Buch kindgerechtes Wissen vermittelt und wir rücken dabei Naturschutz, BNE und Lesekompetenz in den Vordergrund.

Was kann ich tun um den Zweifarbigen-Schneckenhaus-Mauerbienen zu helfen?
Das ist ganz einfach! Die Schneckenhaus-Mauerbienen freuen sich über jedes leere Schneckenhaus. Dazu sammelst du am besten einige leere Häuschen und legst diese in deinem Garten aus. Mit etwas Glück zieht dort schon bald eine Schneckenhaus-Mauerbiene ein und baut das Schneckenhaus als neue Wohnung und Brutstätte für eine zukünftige Generation aus.

Der Frühlingsanfang ist nicht nur für uns der Beginn einer wunderschönen Jahreszeit, sondern auch eine Zeit, in welcher wir uns bewusst machen sollten, wie wichtig der Schutz von Wildbienen und anderen Insektenarten ist.

Nicht genug von der Wildbiene?
Dann könnt ihr euch bereits auf den 20. Mai freuen, denn da ist Weltbienentag.
Bleibt gespannt!

Schlagworte: 

Weitere Beiträge

Naturschutz

Tag der Umwelt 2024 – Engagement zur Sicherheit in der Klimakrise

Das diesjährige Motto des Tages der Umwelt lautet „Natürlich vorsorgen: Sicherheit und Schutz in der Klimakrise“. In einer Zeit, in der der Klimawandel unaufhaltsam voranschreitet, ist es wichtiger denn je, Maßnahmen zu ergreifen, um die Auswirkungen auf unseren Planeten zu minimieren. Genau hier setzen wir mit unserem Engagement für die Artenvielfalt und als außerschulischer Lernort mit unseren naturnahen Bildungsangeboten an.

Weiterlesen »
Waldameisen – wuselige Insekten. Doch was macht sie so besonders?
Naturschutz

Tag der biologischen Vielfalt: Heimliche Heldinnen der Wälder

Heute, am 22. Mai, feiern wir den Internationalen Tag der biologischen Vielfalt – ein guter Anlass, um eine faszinierende und schützenswerte Art genauer unter die Lupe zu nehmen: die Kahlrückige Waldameise. Was diese bemerkenswerten Insekten so besonders macht und warum ihr Schutz so wichtig ist, erfahrt Ihr in unserem heutigen Faktencheck.

Weiterlesen »