Beitrag vom 29.07.2019
in der Kategorie: FÖJ-Blog

Unser FÖJ neigt sich allmählich dem Ende…

Juli 2019

Hallo ihr lieben Leserinnen und Leser,

der Juli begann mit unseren gemeinsamen Urlaub. Wieder zurück auf dem Landgut, galt es als erstes, dem in alle Richtungen sprießenden Unkraut Herr zu werden. Es gelingt uns nur langsam. Immer mehr Herden und einzelne Pferde und Ponys verlassen den Stall und bleiben die ganze Zeit über draußen. Neben Freispringübungen und Fotoshootings stehen auch Exkursionen durch den Wald und zum Landgut an.

Jule führt die Kinder auf den Reitplatz

Wir hatten Besuch von zwei Hortklassen aus Glashütte, die mit Anna und mir, eine spannende Waldralley und Ponyreiten erlebten. Bei der Waldralley ging es vor allem um die gestärkte Aufmerksamkeit rund um das Thema Umweltschutz.

Mit unserem Bienenwald konnten wir die Kinder auf die Vielzahl der deutschen Wildbienen (insgesamt ca. 560 Arten) aufmerksam machen und ihnen zeigen, wie wichtig es ist, die Bienen zu schützen. Zum Beispiel mit einem Zufluchtsort und Nahrungsquelle im eigenen Garten. Denn die Hälfte der Deutschen Wildbienenarten sind bedroht.

Dann übten sich die Kinder noch in Geschicklichkeit und im Umschreiben von Tieren. Jule verreist diesen Monat noch in den Urlaub und ich verbringe auch noch Ende Juli eine Woche an der Ostsee. Nach dem Urlaub verbringen Jule und ich die letzten Tage mit Unkraut jäten und Mähnen schneiden. Da Jule schon im August eine Ausbildung beginnt, bin ich den August über alleine als FÖJlerin. Vielleicht bekomme ich aber noch Verstärkung, von einer neuen Föjlerin, aus dem neuen Jahrgang. Lasst euch überraschen und ich mich natürlich auch.

Liebe Grüße,

Jule und Bella

Weitere Beiträge