Beitrag vom 12.12.2014
in der Kategorie: FÖJ-Blog

Neue Frisuren für unsere Pferde!

12.12.2014

Zu Beginn der Woche habe ich Susanne beim Schneiden der Pferdemähnen geholfen. Während ich die Pferde festgehalten habe, hat Susanne einem Pferd nach dem anderen eine schöne Frisur geschnitten. Nun sind die Fjordstuten wieder hübsch frisiert!

Am Nachmittag sind Kerstin, Sophie und ich mit Emma und Sara, unserer Shettydame, im Wald spazieren gegangen. Emma war gar nicht nervös, immerhin war die Umgebung auch für sie neu. Sie war total ruhig und beobachtete neugierig den Wald. Sogar ein Rehbock ist uns bei unserem Spaziergang über den Weg gelaufen. Es war ein tolles Erlebnis und ich freu mich schon auf den nächsten Ausflug in den Wald.

Anna und Sophie beim Spaziergang mit den Emma und Sarah im Herbstwald

Am Dienstag war mal wieder ein richtig schöner Wintertag auch wenn der Schnee fehlte. Die Wiesen waren von Raureif überzogen und die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite.

Wir haben die Mähnen der Rheinländerstuten und die der Fohlen geschnitten. Dabei haben wir natürlich die Gelegenheit genutzt, um mit den Fohlen ausgiebig zu knuddeln. Obwohl sie echt viel gewachsen sind in den letzten Monaten, sind sie immer noch total süß!

Am Landgut wird jedes Jahr feinste Kirschmarmelade hergestellt, die man natürlich auch käuflich erwerben kann. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Marmelade wirklich lecker ist.

Den Fruchtaufstrich gibt es in den Geschmacksrichtungen Kirsche-Zimt und Kirsche-Amaretto. Mittwochs haben Frau Thömel, Susanne, Sophie und ich diese Marmeladengläser etikettiert. Nun sieht man auf den ersten Blick, wo Zimt und wo Amaretto mit drin ist. Damit sind jegliche Verwechslungen ausgeschlossen und einer Kostprobe steht nichts mehr im Weg!

Am Donnerstag haben wir alle gemeinsam noch einmal Gras auf den Hänger geladen und anschließend wieder weggeschafft. Dabei haben Herr Thömel, Sophie und ich das Gras mit Heugabeln auf den Hänger geladen – genauso, wie die Bauern es früher gemacht haben – während Susanne das Gras auf dem Hänger plattgetrampelt hat.

Am Freitag habe ich Susanne wieder beim Mähne-Schneiden assistiert. Diesmal waren die Fjordhengste dran, die sich geduldig die Mähne schneiden lassen haben. Als Belohnung gab es ein paar Streicheleinheiten, die sie sichtlich genossen haben.

Dieses Wochenende war ich wieder mal mit Arbeiten dran. Zusammen haben Herr Thömel und ich zunächst alle Pferde auf die Koppeln gelassen und anschließend die Ställe gemistet. Mittlerweile sind alle Pferde im Stall und das Misten dauert seine Zeit. Aber solange man nicht alles alleine machen muss, ist das Misten am Wochenende kein Problem!

Noch eine besinnliche Vorweihnachtszeit und bis zum nächsten Mal!

Eure FÖjlerin Anna Kluge

Weitere Beiträge

“Stürmische Zeiten” am LGKS

Nach Sturm Antonia gab es viel zu tun am LGKS. Klingt nach harter Arbeit – das war es auch. Und doch hat diese Aufgabe besonders viel Spaß gemacht, weil wir sie gemeinsam im Team umgesetzt haben.

Weiterlesen »