Beitrag vom 05.07.2015
in der Kategorie: FÖJ-Blog

Kirschernte – eine weitere tolle Erfahrung am Landgut!

05.07.2015

Hallo Ihr,

die Kirschen am Landgut sind endlich reif, was für jeden von uns bedeutete: „Auf zum Kirschenpflücken“! Wie jedes Jahr ist die Kirschernte am Landgut ein großes Ereignis. Insgesamt 300kg Kirschen müssen gepflückt werden. Wenn wir diese Menge zusammen haben, gehen die Kirschen nach Meißen, wo sie zu einem leckeren Kirschbrand verarbeitet werden, den es natürlich auch käuflich am Landgut zu erwerben gibt.

FÖJlerin Anna pflückt Kirschen am Landgut

Jeden Tag ging es zu den Kirschbäumen und es wurden so viele Kirschen wie möglich geerntet. Es wurde jede Hilfe benötigt und somit waren bei diesem Ereignis wieder alle mit von der Partie. Marko, Susanne, Kerstin, Sophie sowie ich. Auch Herr Thömel, der uns immer beim Umstellen der Leitern geholfen hat. Sogar Frau Kemper und ihre Tochter Anna-Karina haben zeitweise mitgeholfen. Während die einen die Kirschen vom Baum geholt haben, haben die anderen die Stiele der Kirschen entfernt und faulige Kirschen aussortiert, da nur die reine Kirsche weiterverarbeitet wurde. Natürlich haben wir auch die eine oder andere Kirsche genascht. Sie waren richtig lecker! Wir sind auch bei den Jungbäumen vorbei und haben dort die ersten Kirschen gepflückt und direkt gegessen.

FÖJlerin Anna sortiert Kirschen am LGKS

Von den Kirschen kann man einfach nicht genug bekommen!

Einen Großteil der benötigten Menge haben wir in dieser Woche schon geschafft. Nächste Woche geht es dann zum Endspurt! Bis dahin haben die Kirschen noch einmal Zeit zu reifen. Und dann heißt es wieder: „Auf in die Kirschen!“

Ich werde jedoch nicht dabei sein, da es für mich nächste Woche zum Seminar nach Mirow geht.

Das Wetter diese Woche haben wir natürlich sofort noch einmal genutzt um Heu zu machen. Freitag haben wir die kleinen Gebinde auf den Heuboden geschafft. Nun haben wir alle Wiesen das erste Mal gemäht und sind somit mit dem ersten Schnitt durch. Jetzt muss das Gras wieder wachsen, damit hoffentlich im August oder September der zweite Schnitt folgen kann!

Auch den Pferden war es sehr warm diese Woche. Um Ihnen eine Abkühlung zu verschaffen, haben wir einige mit dem Schlauch abgespritzt. Sie haben es sichtlich genossen!

Bis in einer Woche. Dann gibt es alle Details vom Natur-Erlebnis-Seminar in Mirow.

Bis nächste Woche!

Eure FÖJlerin Anna Kluge

Weitere Beiträge