Beitrag vom 18.11.2014
in der Kategorie: Schulwald-Blog

Im Wald und auf der Heide – Unsere Wild und Jagdexkursion

18.11.2014

Julian schaut durch das Spekiv

Während der Exkursion haben uns Jäger über die Jagd berichtet und sie hatten ihre Hunde dabei. Wir haben auch ein Fernglas und den Hund gehalten. Als wir durch den Wald liefen, haben wir Schädel von Tieren und Fell von einem Muffelschaf gesehen. Die Jäger erlegten ein paar Tage zuvor ein Wildschwein, davon aßen wir ein gegrilltes Stück. Meine Freunde haben zu viel Cola getrunken und die ganze Zeit gelacht. Wir haben auch ein Stück Kuchen bekommen. Unsere Exkursion hat allen gefallen!

Jessica

Als wir im Wald ankamen, haben schon Frau Heyne und Frau Kemper auf uns gewartet und auch zwei Jäger, Herr Schwald und Herr Unflath. Dann ging es los mit Andy (Rauhaar-Dackel) und Ussa (Wachtelhund). Die Jäger haben sehr viel erzählt, z.B. über Wildtiere, Bäume und ihre Ausrüstung. Als wir dann geschafft waren, gingen wir zum Hof von Frau Kemper. Dort gab es viel Mufflon und Wildschwein zu essen und wir haben Kuchen gegessen. Das hat viel Spaß gemacht.

John

Schüler betrachten mit Jäger Horst Unflath das erlegte Wildschwein

Die Jäger hatten ihre Jagdhunde mitgebracht. Die beiden waren sehr lieb. Auf dem Weg zum Hof haben sie uns Vieles über den Wald und über die Jagd erzählt. Es war sehr interessant. Herr Schwald und Herr Unflath haben ein Fell vom Muffelwild, schöne Geweihe und noch vieles mehr mitgebracht. Am Ende der Wanderung angekommen, haben sie ein Wildschwein „erschossen“, damit Hund Andy es nachsuchen konnte (natürlich haben sie es nicht wirklich erschossen, sondern nur eins hingelegt). Bevor wir dann mit dem Bus nach Hause gefahren sind hat es bei Frau Kemper wieder ein leckeres Essen vom Grill gegeben.

Josephin

Zur Wild- und Jagdexkursion haben wir uns am Steinkreuz in Niederschlottwitz mit zwei Jägern getroffen, die extra aus Bayern kamen, um uns etwas über die Jagd zu erzählen. Dann gingen wir in den Wald und durften uns die Ausrüstung der Jäger angucken (Spektiv, Schutzkleidung und vieles mehr). Die Jäger zeigten uns einzelne Geweihe vom Schalenwild und auch Wildwechsel und eine Schweinesuhle. An der Suhle hat uns Herr Schwald erklärt, dass die Schweine dort Körperpflege betreiben. Danach gingen wir zum Grillen, wo es Muffel- und Wildschweinfleisch gab. Das Schweinefleisch war sehr lecker. Es war ein interessanter und lehrreicher Tag mit den Jägern und den Begleiterinnen.

Julian

Das frisch gegrillte Wild schmeckt in gemütlicher Atmosphäre am besten

Nachdem wir angekommen sind, wurden wir auch schon von zwei Jägern und Frau Kemper begrüßt und nach einem Foto von uns allen konnte es auch schon losgehen. Nach einem kurzen Marsch hielten wir und uns wurde die Ausrüstung eines Jägers gezeigt. An weiteren Stationen sahen wir verschiedene Gehörne, Geweihe und auch ein Schafpelz. Kurz vor dem leckeren Essen wurde uns gezeigt, wie ein Jagdhund ein verletztes Wildschwein aufspürt (es war schon vorher erlegt, keine Sorge).

Theo

Im Wald haben wir zwei Jäger getroffen. Die beiden hatten ihre Hunde dabei, mit denen wir unterwegs waren. Die Anderen haben ein Reh gesehen, ich leider nicht. Nach drei Minuten haben wir eine Pause gemacht, in der die Jäger uns ihre Ausrüstung gezeigt haben. Dann konnten wir das Fernglas ausprobieren und jeder durfte einmal durch das Zielfernrohr schauen. Nach dem wir noch etwas über die Hunde Andy und Ussa erfahren haben, sind wir weiter gegangen. Ab und zu hingen Geweihe an Bäumen, über die die Jäger etwas erzählt haben. Der Rauhaarteckel Andy hat zum Schluss noch eine Nachsuche durchgeführt, dann sind wir zum Landgut gegangen und haben dort Wildschwein und Mufflon gegessen. Und ich habe ein paar Reste mitgenommen.

Tobias R.

Schlagworte: 

Weitere Beiträge

Ein Jahr geht zu Ende

14.06.2016 In der letzten Neigungskurs-Stunde in diesem Schuljahr stellen die Jugendlichen die Ergebnisse ihrer Recherchen vor. Mit einer Kurzumfrage ermittelte Michelles Gruppe die Meinung der

Weiterlesen »

Unsere Naturschutzexkursion

10.05.2016 Bei schönsten Frühlingswetter erkundeten die Neigungskurs-Schüler mit dem Naturschutz-Experten Karl-Heinz Rehn die Flora und Fauna des Schlucht- und Hangmischwaldes im FFH-Gebiet Müglitztal. Anschließend wurden

Weiterlesen »