Beitrag vom 25.04.2016
in der Kategorie: BNE

Frühlingsspaziergang zu den Eiben

Heute ist der Tag des Baumes! Wir widmen diesen besonderen Tag unseren Eiben im Mügliztal. Auf unserer Tour begleitet uns eine Forstwissenschaftlerin und erzählt uns allerhand spannender Fakten!
2 Eiben an einem Hang.
Die Eibe: eine fantastische Baumart, um welche sich viele Mythen ranken.

Der Tag des Baumes („Arbor day“), der jährlich am 25. April begangen wird, geht auf das Jahr 1872 und den Journalisten Julius Sterling Morton zurück.
„Andere Festtage dienen der Erinnerung, der Tag des Baumes weist in die Zukunft!”, meinte Julius Sterling Morton.

Kein Baum verkörpert Vergangenheit und Zukunft wie die Gemeine Eibe (Taxus baccata), die 1994 zum Baum des Jahres gekört wurde. Unser Leben erscheint sehr flüchtig gegen das mancher Methusalem-Eiben, die mehr als 2000 Jahre überdauern.

Eine alte Eibe steht neben zahlreichen jüngeren Exemplaren im Müglitztalhang bei Schlottwitz, in einem der größten Eibenbestände Sachsens. Den faszinierenden Bäumen und der einzigartigen Vegetation des FFH-Gebiets Müglitztal und seinen tierischen Bewohnern widmet das Landgut im kommenden Monat eine geführte Wanderung. Während unseres Frühlingsspazierganges stellt Ihnen Forstwissenschaftlerin Kerstin Heyne die Eibe von der Nadel bis zur Wurzel vor und auch die Mythen, die sich um die Baumart ranken. Naturschutzexperte Karl-Heinz Rehn kennt die Vegetation vor Ort wie kein Zweiter und freut sich auf interessierte Gäste. Tolle Ausblicke gibt es inklusive.

Wann: 22. Mai 2016, 10 Uhr, Dauer ca. 2,5 h
Was: Auf ca. 3 km steigen wir auf und ab. Festes Schuhwerk ist von Nöten, Wanderstöcke sind hilfreich.
Wo: Wanderparkplatz Schlottwitz, gegenüber dem Sportplatz; Müglitztalstr. 27, 01768 Glashütte, OT Schlottwitz
Wer: Jeder ist willkommen. Um Voranmeldung wird gebeten unter 015223437275

Schlagworte: 

Weitere Beiträge

Eine Erzieherin liest Kindern vor.
BNE

Aus Landvergnügen wird Lesevergnügen

Eine Fledermaus erobert Bayern: Am 17. November machte sich Fritz-Holly, unsere liebenswerte kleine Fledermaus, im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages auf den Weg nach Bayern, genauer gesagt in die Mühlbachkita in Vöhringen. Die Kinderaugen leuchteten voller Vorfreude auf die Bilderbuchgeschichte, die mit viel Spaß und Spannung erzählt wurde.

Weiterlesen »
Bild einer Benjeshecke im Schnee
BNE

Welttag der Umweltbildung – Tierspuren als BNE-Lehrpfad

Wenn der Winter Einzug hält und die Welt in ein weißes Wunderland verwandelt, wird der Wald zum Schauplatz eines stillen Schauspiels. Jedes Tier, vom winzigen Eichhörnchen bis zum majestätischen Hirsch, hinterlässt Spuren im Schnee. Diese Spuren sind wie ein Rätsel der Tierwelt, das entschlüsselt werden will.

Weiterlesen »
Mädchen bestaunt das Dachspräparat
BNE

Bildung trifft Begeisterung – Internationaler Tag der Bildung

Der Internationale Tag der Bildung am 24.01.2024 soll an das Versprechen der Agenda 2030 erinnern, allen Menschen Zugang zu hochwertiger Bildung zu ermöglichen. Bildung ist unsere wichtigste Ressource. Wissen muss zugänglich sein, aber auch Neugier und Begeisterung wecken, verstanden, begriffen und gestaltet werden. Wie das geht? – Ein kleiner Erfolgsbericht eines unserer Bienenkinder am LGKS.

Weiterlesen »