Beitrag vom 21.03.2015
in der Kategorie: FÖJ-Blog

Der Frühling ist da!

21.03.2015

Hallo ihr da!

Es wird Frühling am Landgut. Die ganze Woche über gab es frühlingshafte Temperaturen und die Sonne war stets mein Begleiter. Mit Beginn des Frühlings gibt es natürlich auch wieder mehr zu tun. Gerade im Wald kommen einige Aufgaben auf uns zu. Neben der Pflege des Silvoretum steht auch die Pflege des Plateaus an. Auch die Zäune müssen auf Löcher kontrolliert werden. Kürassiere, die in den letzten Jahren zum Schutz junger Bäume angebracht wurden, müssen kontrolliert, markiert und gegebenenfalls abgebaut werden. Müll, der im Wald rumliegt, muss weggeräumt werden.

Mit einigen dieser Aufgaben haben Kerstin und ich bereits in dieser Woche begonnen.

Zu Beginn der Woche sind wir in den Wald zu den Weißtannen gegangen. Dort haben wir bei den Tannen, die groß genug waren, die Kürassiere entfernt. Außerdem haben wir zusätzlich einen Einzelschutz an den jeweiligen Terminaltrieb der Tannen angebracht um die Weißtannen, die sehr gerne vom Wild verbissen werden, zu schützen.

Dank der Markierungen, die wir im letzten Jahr an den Kürassieren angebracht hatten, waren die Weißtannen auch schon von Weitem gut zu sehen und wir mussten nicht lange nach ihnen suchen.

Anna spielt mit Hofhund Hamlet

Außerdem haben wir den Müll beseitigt, der im Wald lag. Es ist echt erstaunlich und traurig zugleich, was die Menschen alles in den Wald werfen, nur um es nicht ordnungsgemäß entsorgen zu müssen. Hamlet hat uns an diesem Tag mal wieder im Wald begleite. Er liebt Stöcke, von denen es ja im Wald mehr als genug gibt und zwischendurch habe ich ein paar Stöcke für ihn geworfen. Es macht wahnsinnig viel Spaß, mit ihm zu spielen.

In der Schule haben wir diese Woche hauptsächlich an den Namensschildern für die Bäume des Silvoretum weitergearbeitet. Einige Schilder sind bereits fertig geworden. Die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Natürlich gibt es auch noch Dinge außerhalb vom Wald zu tun. So stand diese Woche noch einmal Holz häckseln auf dem Programm. Die vorrätigen Holzhackschnitzel, die wir nun haben, sollten auf alle Fälle für die Pflege der Baumscheiben ausreichend sein.

Falls ihr euch fragt, wo Sophie war. Sie ist gerade in ihrem zweiwöchigen Urlaub!

Das war es von dieser Woche.

Bis bald!

Eure FÖJlerin Anna Kluge

Weitere Beiträge

“Stürmische Zeiten” am LGKS

Nach Sturm Antonia gab es viel zu tun am LGKS. Klingt nach harter Arbeit – das war es auch. Und doch hat diese Aufgabe besonders viel Spaß gemacht, weil wir sie gemeinsam im Team umgesetzt haben.

Weiterlesen »