Beitrag vom 02.10.2021
in der Kategorie: FÖJ-Blog

Das Abenteuer FÖJ beginnt – Unser erster Monat am LGKS

September 2021

Hallöchen ihr Lieben!

Angefangen hat unser Abenteuer mit dem Einzug in die Wohnung in einem Nachbarort von Großröhrsdorf. Die ersten Tage nutzten wir, um uns einzurichten und kennenzulernen, wobei ganz schnell klar war: Wir zwei passen wie Arsch auf Eimer!

Judy und Luca beim Teamtag der Jugendfeuerwehren 2021

Die ersten beiden Wochen verbrachten wir hauptsächlich damit, das Landgut auf den bevorstehenden Teamtag der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis vorzubereiten. Über 20 Mannschaften nahmen an einer Rallye teil, bei der sie gemeinsam verschiedene Aufgaben absolvierten. An der Station in unserem Bienenwald pflanzten die Teilnehmer Bäume, lernten bei einem Durchgang durch das Labyrinth viele spannende Fakten über das Biotop und durften später ihr frisch erworbenes Wissen in einem Quiz unter Beweis stellen.

Doch damit der Tag ein gelungenes Erlebnis für Groß und Klein werden konnte, gab es vorher einiges vorzubereiten: Nachdem die borkenkäferbefallenen Fichten gefällt wurden, galt es den Hang von Ästen zu befreien, um Platz für neues Leben zu schaffen.

Mit tatkräftiger Unterstützung der beiden Praktikanten Barry und Dennis ging es auch dem invasiven Springkraut, das sich im Bienenwald ausgebreitet hatte, an den Kragen.

Judy und Luca packen auch bei den Pferden mit an!

Natürlich gab es neben den Vorbereitungen für den Teamtag auch viele andere Aufgaben auf dem Landgut zu erledigen. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut mit dem Team und gewöhnten uns schnell an den morgendlichen Ablauf, der daraus besteht die Stuten und Fohlen auf ihre Koppel zu begleiten, um danach gemeinsam die Ställe zu misten. Außerdem stand Holzspalten und -stapeln auf dem Programm – ein echter Knochenjob, wie wir feststellten. Um eine gesunde Balance zwischen der Beanspruchung unserer Grob- und Feinmotorik herzustellen, durfte Judy ihr Talent als Pferdefriseur unter Beweis stellen, während Luca den etwas zu neugierigen Nachwuchs bespaßte. Für den höchstmöglichen Komfort der Fjordis wurden zusätzlich ihre Stallungen auf Hochglanz gebracht, indem Fenster und Wände von Spinnweben und Staub befreit wurden.

Auch nach der Arbeit kam keine Langeweile auf, denn um mehr über unsere neue Umgebung zu erfahren, besuchten wir zusammen mit Barry und Dennis einen Vortrag über die Flora und Fauna im Müglitztal. Aber neben der Weiterbildung durfte natürlich auch das Vergnügen nicht zu kurz kommen, also gingen wir gemeinsam mit den Jungs auf das Ortsfest in Großröhrsdorf und verbrachten dort einen schönen Abend.

Wir sind schon gespannt, was uns in der nächsten Zeit auf dem Landgut erwartet und halten euch weiter auf dem Laufenden.

Bis bald!

Judy und Luca

Weitere Beiträge

“Stürmische Zeiten” am LGKS

Nach Sturm Antonia gab es viel zu tun am LGKS. Klingt nach harter Arbeit – das war es auch. Und doch hat diese Aufgabe besonders viel Spaß gemacht, weil wir sie gemeinsam im Team umgesetzt haben.

Weiterlesen »