Beitrag vom 29.09.2015
in der Kategorie: Schulwald-Blog

Waldboden vs. Ackerboden

29.09.2015

Experiment Waldboden 1

Ablauf des Experiments:

Zuerst haben wir jeweils Ackerboden und Waldboden in zwei gleich große Gefäße gefüllt. Dann wurde der Ackerboden, wie durch schwere Erntemaschinen, verdichtet. Im Anschluss haben wir abwechselnd auf beide Böden je 150 ml Wasser gegossen. Der lockere Waldboden nahm schneller und mehr Wasser auf als der feste Ackerboden. Wir haben das Wasser beim Einsickern beobachtet. Der Ackerboden wurde matschig, der Waldboden nur nass, da er viele Leerräume (Poren) besitzt.

Beobachtung:

Der Waldboden nimmt doppelt so viel Wasser auf im Vergleich zum Ackerboden!

Philipp S.

Experiment Waldboden 2

Experiment Waldboden 4

Schlagworte: 

Weitere Beiträge

Ein Jahr geht zu Ende

14.06.2016 In der letzten Neigungskurs-Stunde in diesem Schuljahr stellen die Jugendlichen die Ergebnisse ihrer Recherchen vor. Mit einer Kurzumfrage ermittelte Michelles Gruppe die Meinung der

Weiterlesen »

Unsere Naturschutzexkursion

10.05.2016 Bei schönsten Frühlingswetter erkundeten die Neigungskurs-Schüler mit dem Naturschutz-Experten Karl-Heinz Rehn die Flora und Fauna des Schlucht- und Hangmischwaldes im FFH-Gebiet Müglitztal. Anschließend wurden

Weiterlesen »