Beitrag vom 14.10.2014
in der Kategorie: Schulwald-Blog

Vorbereitung der großen Schülerstudie

14.10.2014

Ein historischer Blick auf Nutzung und Bedeutung des Waldes

Spaziergang im Sonntagsstaat, Kneippkur, Trimm-dich-Pfad oder doch lieber Kletterpfad und Mountainbike? Menschen verschiedener Generation nutz(t)en den Wald unterschiedlich. Wie die Bevölkerung unsere Wälder wahrnimmt und welchen Aktivitäten sie nachgeht, soll eine Schülerstudie klären, welche in den Wintermonaten von den Schülern des Neigungskurses Schulwald bearbeitet wird: Der Plan nach den Ferien ist unter anderem, dass wir mehrere Personen aus unterschiedlichen Altersgruppen befragen. Wir möchten wissen, was sie früher beziehungsweise heute im Wald in ihrer Freizeit machen. Außerdem werden wir noch an unserem Schulwaldmaskottchen arbeiten. Und auch die Exkursion zum Thema Wild und Jagd wird sicher spannend.

Tobias R.

Nach den Ferien wollen wir durch Pirna laufen und Leute zum Thema Wald befragen. Es sollen ungefähr 500 Personen befragt werden. Das werden wir in Zweiergruppen machen und viele freuen sich schon darauf. Den Fragebogen haben wir bereits selbst einmal ausgefüllt, damit wir die Fragen kennen lernen.

Theo

Schlagworte: 

Weitere Beiträge

Ein Jahr geht zu Ende

14.06.2016 In der letzten Neigungskurs-Stunde in diesem Schuljahr stellen die Jugendlichen die Ergebnisse ihrer Recherchen vor. Mit einer Kurzumfrage ermittelte Michelles Gruppe die Meinung der

Weiterlesen »

Unsere Naturschutzexkursion

10.05.2016 Bei schönsten Frühlingswetter erkundeten die Neigungskurs-Schüler mit dem Naturschutz-Experten Karl-Heinz Rehn die Flora und Fauna des Schlucht- und Hangmischwaldes im FFH-Gebiet Müglitztal. Anschließend wurden

Weiterlesen »