Suche
Beitrag vom 28.04.2023
in der Kategorie: Naturschutz

Tag der Streuobstwiese

Heute feiern wir europaweit den Tag der Streuobstwiese, um auf die Kultur, die Artenvielfalt, die Köstlichkeiten und den Schutz dieses einzigartigen Lebensraumes aufmerksam zu machen. Bis zum 30. April 2023 finden dazu zahlreiche Veranstaltungen und Online-Aktionen statt. Wir sind mit unserer Online-Episode „Streuobstwiese“ dabei!

So wie der Valentinstag die Liebe ehrt, so ehrt der Tag der Streuobstwiese am 28. April alle Streuobsthelden, denn überall in Europa setzen sich Menschen mit großer Leidenschaft für die Bewirtschaftung von Streuobstwiesen und den Erhalt dieses bedrohten Ökosystems ein. Ob Vereine, Initiativen, Firmen oder Privatpersonen: Alle können am Tag der Streuobstwiese eine Aktion anbieten, Interessierte zum Mitmachen und Genießen einladen und Groß und Klein zeigen, was hinter diesem wichtigen Engagement steckt. Weitere Informationen sowie Aktionen wie Verkostungen, Infoabende, Feste oder Führungen finden Interessierte in einem vielfältigen Programm auf der Internetseite www.hochstamm-deutschand.de. Außerdem sind heute alle aufgerufen, als Botschafter:innen für den Tag der Streuobstwiese per Instagram, Zeitungsartikel oder Mundpropaganda laut zu werden.

Der diesjährige Tag der Streuobstwiese steht unter dem Motto: „Gemeinsam bewahren – Intakte Streuobstwiesen gegen den Biodiversitätsverlust“. Dieses Motto ist ganz im Sinne der UN-Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen. Es soll auf die fortschreitende Verschlechterung und den Verlust dieses Ökosystems aufmerksam machen werden und die biologische Vielfalt in den Mittelpunkt stellen. Mit unseren Flächen im Ökosystem-Komplex „Kultur- und Agrarlandschaften“ wurden wir dafür als „Hervorragendes Beispiel“ in der aktuellen UN-Dekade ausgezeichnet.

Unser Online-Lernportal „Die Entdeckertour im Müglitztal

Wir sind bei den heutigen Aktionen mit dabei! Auf der offiziellen Website zum „Tag der Streuobstwiese“ und auf unserem Online-Lernportal bieten wir eine spannende Episode rund um die Streuobstwiese an. Neben vielen nützlichen Informationen über diesen Lebensraum erfahrt ihr in unserer Episode, wie ihr die Streuobstwiese schützen und zum Naturschutz beitragen könnt, welche Tiere auf der Streuobstwiese leben und warum sie besonders wichtig für Fledermäuse ist. Wollt ihr euer Wissen testen und zu Streuobst-Experten werden? Dann findet ihr in dieser Episode auch unser Streuobstwiesen-Quiz!

Für die besonders Wissbegierigen unter euch haben wir eine Wissenskiste zur Entdeckertour! Diese ist gefüllt mit spannenden Lerneinheiten rund um das Thema „Ökosystem Streuobstwiese“.

Der Lebensraum Streuobstwiese

Streuobstwiesen sind traditionelle Kulturlandschaften, die aus Obstbäumen, Gras, Kräutern und Wildblumen bestehen. Auf Streuobstwiesen werden meist alte, robuste Obstsorten angebaut, die widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlinge sind als moderne Sorten. Außerdem werden diese in der Regel extensiv bewirtschaftet, das heißt, es wird weder gedüngt noch gespritzt. Streuobstwiesen sind aber nicht nur für die Obstproduktion wichtig, sondern auch für den Erhalt der biologischen Vielfalt. Sie sind Lebensraum für viele verschiedene Tiere und Pflanzen, die in den letzten Jahrzehnten zunehmend durch den Verlust ihrer Lebensräume bedroht sind. Die Streuobstwiesen haben nicht nur eine ökologische, sondern auch eine kulturelle Bedeutung und blicken auf eine lange Tradition zurück. Sie dienten früher nicht nur dem Obstanbau, sondern auch als Viehweide, Brennholzlieferant oder Versammlungsort für Dorffeste.

Mit unserem Engagement und gemeinsamen Aktionen können wir dafür sorgen, dass Streuobstwiesen auch in Zukunft Teil unserer Landschaft und Kultur bleiben.

Schlagworte: 

Weitere Beiträge

Naturschutz

Tag der Umwelt 2024 – Engagement zur Sicherheit in der Klimakrise

Das diesjährige Motto des Tages der Umwelt lautet „Natürlich vorsorgen: Sicherheit und Schutz in der Klimakrise“. In einer Zeit, in der der Klimawandel unaufhaltsam voranschreitet, ist es wichtiger denn je, Maßnahmen zu ergreifen, um die Auswirkungen auf unseren Planeten zu minimieren. Genau hier setzen wir mit unserem Engagement für die Artenvielfalt und als außerschulischer Lernort mit unseren naturnahen Bildungsangeboten an.

Weiterlesen »
Waldameisen – wuselige Insekten. Doch was macht sie so besonders?
Naturschutz

Tag der biologischen Vielfalt: Heimliche Heldinnen der Wälder

Heute, am 22. Mai, feiern wir den Internationalen Tag der biologischen Vielfalt – ein guter Anlass, um eine faszinierende und schützenswerte Art genauer unter die Lupe zu nehmen: die Kahlrückige Waldameise. Was diese bemerkenswerten Insekten so besonders macht und warum ihr Schutz so wichtig ist, erfahrt Ihr in unserem heutigen Faktencheck.

Weiterlesen »