Suche
Beitrag vom 15.05.2023
in der Kategorie: Veranstaltungen

Frühlingsspaziergang – Erkundung des Bienenwaldes

Zum gestrigen Muttertag am 14.05.2023 nutzten neugierige Bienenfreunde unser Angebot zu einem Frühlingsspaziergang durch den Bienenwald. Dabei konnten unsere Gäste viel Spannendes und Informatives erfahren und die Natur erleben. Die Kinder freuten sich besonders über die Fjordpferdfohlen und lauschten gespannt der Autorenlesung aus unserem Kinderbuch von der kleinen Wildbiene Wonka.
Was für ein schöner Tag! Beim Frühlingsspaziergang am Muttertag hat unsere Gruppe viel erlebt und entdeckt!
Was für ein schöner Tag! Beim Frühlingsspaziergang am Muttertag hat unsere Gruppe viel erlebt und entdeckt!

Gestern wurden wir von einem schönen Mai-Wetter begrüßt. Es war nicht zu warm, nicht zu kalt – genau das richtige Wetter für einen kleinen Spaziergang durch den Bienenwald. Um 14 Uhr ging es los. Wir starteten direkt an der Bushaltestelle „Großröhrsdorf Wendeplatz“, welche sich unmittelbar vor dem Landgut Kemper & Schlomski befindet. Kaum hatten wir die saftig grüne Wiese betreten, fielen unseren jüngsten Gästen sofort die 2 Monate alten Fjordpferdefohlen auf. Nun gab es kein Halten mehr und voller Freude ging es zur großen Weide unserer Fellnasen. Dies war auch die erste Station unseres Spaziergangs. Während die Kinder die Pferde streichelten, stellten wir das Landgut mit Streuobstwiesen, Offenland und Wäldern sowie die Fjordpferde vor.

Bei einem herrlichen Ausblick auf die Festung Königsstein und den Lilienstein, fanden die Kinder bereits den ersten Hinweis – Wildbiene Wonka und Honigbiene Henriette hatten es sich auf einem Schild an einer Sitzbank gemütlich gemacht. Während wir uns auf den Weg zum Bienenwald machten, folgten uns die Fjordpferde und holten sich noch die eine oder andere Streicheleinheit ab.

Im Bienenwald angekommen, fiel allen sofort die neu angelegte Benjeshecke auf. Wir stellten die Besonderheiten der Hecke vor. Gerade jetzt im Frühling beginnt sie zu „leben“. Die Igel verlassen ihr Winterquartier, die Zugvögel kommen zurück, um ihre Nester auf der Benjeshecke zu bauen und die ersten Pflanzen beginnen in der Hecke zu blühen und locken Wildbienen an. Im Anschluss stellten unsere Gäste viele Fragen. Einige möchten den besonderen Lebensraum Benjeshecke nun auch in ihrem eigenen Garten anlegen. Alles über die Anlage einer Benjeshecke könnt ihr hier erfahren.

Jetzt war es Zeit für eine Pause. Wir holten unser Vorlesetheater hervor und die Autorin unseres Kinderbuches „Wildbiene Wonka – Abenteuerflug im Bienenwald“ begann daraus vorzulesen. Die Kinder waren begeistert. Begleitet wurde die Autorenlesung von unseren zwei Lesepuppen: der Wildbiene Wonka und ihrer Freundin, der Honigbiene Henriette. Als es um unsere Wildbiene ging, wurden auch sehr viele Fragen gestellt. Es ist schon etwas Besonderes, wenn eine Wildbiene in einem Schneckenhaus lebt! Wir zeigten die Schneckenhäuser, Fotos der Zweifarbigen Schneckenhaus-Mauerbiene und viele Illustrationen rund um die Wildbiene Wonka und ihren Lebensraum.

Im Anschluss daran zeigten wir die aktuellen Probleme unserer Wälder auf, wie z.B. den Borkenkäfer und den Klimawandel, der immer mehr Schäden in unseren Wäldern verursacht. Um dem entgegenzuwirken, setzen wir uns für eine insektenfreundliche Aufforstung mit dem Bienenwald-Konzept ein und vermitteln Kindern im Rahmen von BNE wichtige Aspekte von Nachhaltigkeit und Biodiversität. Dazu schaffen wir gemeinsam mit unseren Unterstützern viele wertvolle Lebensräume im Bienenwald, wie z.B. die Benjeshecke. Wenn auch du einen Lebensraum zum Schutz der Artenvielfalt ermöglichen willst, dann werde jetzt zum „Held der Artenvielfalt“!

Nach unserer Rast durchstreiften wir das Bienenwald-Labyrinth und entdeckten viele interessante Jungpflanzen wie die Eberesche, den Wildapfel oder den Feldahorn. Dann war es schon Zeit, den Rückweg anzutreten. Zum Abschluss besuchten wir noch einmal die Station Benjeshecke. Nun konnten die Kinder Schilder von verschiedenen Bewohnern dieses besonderen Lebensraumes suchen und sammeln. Anschließend wurden die Tiere in einem Benjeshecken-Domino den richtigen Beschreibungen zugeordnet.

An unserem schönen Teich ließen wir den Frühlingsspaziergang ausklingen. Unsere jüngsten Gäste hatten dann noch einmal die Gelegenheit die niedlichen Fjordpferdefohlen zu sehen.

Wir sagen Danke, dass der Frühlingsspaziergang so gut angekommen ist und freuen uns schon auf den nächsten Ausflug mit euch.

Weitere Beiträge

Ferien mit Fellnasen 2024: Unser artenreiches Ferienprogramm zwischen Fjordpferd und Pfauenauge
Veranstaltungen

Ferien mit Fellnasen 2024

Artenreiche Fjordi-Tage am LGKS: In den kommenden Sommerferien laden wir vom 01.07. – 05.07.2024 kleine Naturfreunde zu unserem Ferienprogramm ein. Bei uns begegnen sich Fjordpferd und Pfauenauge und nehmen die Ferienkinder auf eine Woche voller Artenvielfalt, Naturerlebnisse und Fjordpferde mit.

Weiterlesen »
Veranstaltungen

Natur-Olympiade: Liebstädter Grundschüler werden zu begeisterten Wissens-Athleten

In der vergangenen Woche, am 23. und 24. April 2024, erlebten 130 Grundschüler der Benjamin-Geißler-Grundschule Liebstadt ein wissensreiches Abenteuer auf dem außerschulischen Lernort Landgut Kemper & Schlomski (LGKS). Im Rahmen der Natur-Olympiade, einem neuen sachsenweiten Bildungsangebot des LGKS, durchliefen die Kinder einen erlebnisreichen Bildungsparcours durch Bienenwald und Streuobstwiese, der sie an 10 spannenden Stationen an Themen wie Nachhaltigkeit, Artenschutz und Klimawandel heranführte.

Weiterlesen »
Foto einer Signierstunde mit Autorin Maria Kühn.
Veranstaltungen

Ostsächsischer Töpfermarkt Dresden – Signierstunde mit Wildbiene Wonka

Am 01. und 02. Juni 2024 findet in Dresden der 11. Ostsächsische Töpfermarkt statt.
Die Besucher können sich auf Keramik aller Art freuen. Und was passt da besser als zum heutigen Welttag des Buches, bei einer Tasse Kakao aus einem schönen Töpferkrug mehr über den 1. Bienenwald und unserer Kinderbuchgeschichte der Wildbiene Wonka zu erfahren?

Weiterlesen »