Beitrag vom 10.05.2022
in der Kategorie: Veranstaltungen

Der Bienenwald räumt beim Sächsischen eku – ZUKUNFTSPREIS ab!

Der eku - ZUKUNFTSPREIS des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) zeichnete dieses Jahr das besondere Engagement des Landgut-Teams aus.

Leipzig, 10.05.2022 – In gleich zwei Kategorien wurden wir mit unseren Projekten beim eku – ZUKUNFTSPREIS 2021 des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) ausgezeichnet.

Der eku – ZUKUNFTSPREIS zeichnet das vielfältige Engagement der Menschen in Sachsen aus, fördert Kommunikation und Austausch zwischen den Projekten und deren Initiatoren. Der Nachfolger des Sächsischen Umweltpreises bewertet die eingereichten Vorhaben nach folgenden Kriterien: Umwelt- und Klimaschutzwirkungen, Innovationscharakter, Modellcharakter und Vorbildwirkung, Regionalität und Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten, soziale und ökonomische Wirkungen, Kooperation und Projektplanung.

Dabei gibt es zwei Projektkategorien, in denen man sich bewerben kann. Beim eku – idee werden „kluge, wirkungsvolle und zukunftsorientierte Projektideen (noch nicht realisierte Vorhaben) in den Bereichen Natur- und Klimaschutz Umwelt und regionale Wertschöpfung“ ausgezeichnet. Bereits realisierte Vorhaben können sich für den eku – erfolg bewerben.

Mit einer Auswahl vielfältiger Projekte sind wir in der Kategorie eku – idee ins Rennen gegangen und wurden prämiert: „Lebensraum Waldwiese“ in Verbindung mit den Vorhaben „Fledermaus-Abenteuer für kleine Naturforscher“, „Innovative Bewässerung im Wald“, „Wildbienenschutz als fantasievolles Kinderbuch“, „Bunte Säume der Vielfalt“, „Info-Hotspot Bienenwald“ und dem „Leitfaden Bienenwald – der Weg zur insektenfreundlichen Aufforstung“. Aus diesem Potpourri wurden bereits erste Vorhaben mit der Auszeichnung realisiert, wie beispielsweise unser fantasievolles Kinderbuch von Wildbiene Wonka

Den eku – erfolg erhielten wir mit dem Leuchtturmvorhaben „Unser Bienenwald Sachsens“, das Modellvorhaben, das bereits in anderen Regionen deutschlandweit adaptiert wird.

Am 09. Mai 2022 fand dann die offizielle Auszeichnungsveranstaltung in der Eventlocation Täubchenthal in Leipzig statt. Bevor das Bühnenprogramm mit Laudatio startete, fand ein buntes Netzwerken mit den anderen Preisträgern, Akteuren, Presse und Politikern statt. An einem Thementisch stellten wir unsere Projekte vor und konnten uns mit Umweltminister Wolfram Günther sowie Prof. Dr. Remmer Sassen, der die Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Nachhaltigkeitsmanagement und Betriebliche Umweltökonomie an der TU Dresden vertritt, zu dem ein oder anderen Folgeprojekt austauschen.

Das gesamte Team des LGKS ist stolz auf diese Würdigung und bedankt sich ganz herzlich beim SMEKUL für diese Auszeichnung!

Weitere Beiträge

Lesen mit dem Landtagspräsidenten

Im Rahmen unserer Vorleseinitiative veranstalteten wir mit unserem Lesepaten, dem Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler ein „Wildbienen-Leseabenteuer“ in der Radebeuler Kindertagesstätte.

Weiterlesen »