Beitrag vom 18.03.2017
in der Kategorie: Wildkamera-Blog

Rehböcke verfegen

Wildkamera 88 Bache Rehböcke verfegen

18.03.2017 – 17:43 Uhr

Ist die Geweihentwicklung voll abgeschlossen, stirbt die stark durchblutete Haut, die das Gehörn umhüllt, der sogenannte Bast, langsam ab und beginnt zu jucken. Die Rehböcke reiben das Gehörn an jungen Bäumen und Sträuchern, um den Bast loszuwerden. Das nennt man fegen. Ältere Tiere verfegen bereits ab März, wie links im Bild. Bei jüngeren Tieren dauert es bis in den Mai hinein

Weitere Beiträge

Rehwild im Liebesrausch

30.07.2018 – 6:38 Uhr Die Paarungszeit des Rehwildes, auch Brunft oder Blattzeit genannt, findet von Mitte Juli bis Anfang August statt. Das weibliche Rehwild setzt

Weiterlesen »